Gegendruckabfüller (von Braupartner)

Ein Gegendruckabfüller wird benötigt, wenn man Bier aus einem Fass / Keg in Flaschen abfüllen möchte.

Der erste Gedanke ist vermutlich, dass Bier direkt über einen Schankhahn in die Flasche zu füllen. Dies ist durchaus möglich. Jedoch kann es dabei zu heftiger Schaumbildung kommen, und man bekommt dann die Flasche nicht komplett gefüllt.

Mit einem Gegendruckabfüller kann man die Flasche schaumfrei und damit vollständig füllen. Von Vorteil ist, wenn das Bier im Fass möglichst tief heruntergekühlt ist. Auch sollte man die leeren Bierflaschen vorkühlen, die befüllt werden sollen.


Hinweis zum Abfüller von Braupartner: 

Am besten die CO2-Rückführung entfernen! Während des Füllvorgangs wird die Bierflasche mit CO2 gefüllt.
Die Luft, die vorher in der Bierflasche war, strömt sonst aus Hahn (3) und bleibt im System.
Das Luft/CO2-Gemisch würde dann in das Fass zurückgeführt, was nicht so optimal ist.

 

 

Vorbereitung:

(0. Wenn die CO2-Rückführung nicht entfernt wird: Bierfass höher als die zu füllende Bierflasche stellen)

 1. Alle Hähne schließen (Abfüller, CO2-Flasche, Druckminderer).

 2. CO2-Schlauch (6) auf den Druckminderer schrauben.

 3. CO2-Kupplung (5) auf das Keg stecken.

 4. Getränke-Kupplung (4) auf das Keg stecken.

 5. CO2-Flasche aufdrehen.

 6. Druckminderer öffnen. Druck so einstellen, dass er etwas höher ist als im Keg (evtl. Druck im Keg vorher messen),
     z. B. 1,1 bar.

 7. Bierschlauch zu Hahn (1) mit Bier vorfüllen. Also Hahn (1) kurz öffnen, ohne das eine Bierflasche anliegt.

 

Abfüllvorgang:

  1. Flasche mit CO2 vorfluten, damit keine Luft mehr in der Bierflasche ist.
      Also Abfüller ein wenig in die Bierflasche halten und CO2-Hahn (2) einen kurzen Moment öffnen und wieder schließen.

  2. Gegendruckabfüller nun fest auf die Flasche drücken.

  3. CO2-Hahn (2) öffnen (Druckausgleich KEG und Flasche).

  4. CO2-Hahn (2) wieder schließen, wenn Zischgeräusch vorbei ist.

  5. Bier-Hahn (1) öffnen (Bier strömt noch nicht).

  6. Ablass-Hahn (3) ein wenig öffnen, damit das Bier anfängt zu strömen.
      Mit Ablass-Hahn (3) wird die Füllgeschwindigkeit reguliert.

  7. Bier-Hahn (1) schließen, wenn Flasche gefüllt ist (Achtung: Etwas Leerraum im Flaschenhals lassen!).

  8. Ablass-Hahn (3) langsam vollständig öffnen, damit der restliche Druck aus der Bierflasche entweichen kann.

  9. Gegendruckabfüller von der Bierflasche nehmen.

10. Bierflasche verschließen.

11. Ablass-Hahn (3) schließen.

 

Ein kurzes Video hierzu: